123456

Mutterschutz beendet und jetzt wieder im Beruf durchstarten? Karriere und Schwangerschaft? Viele Frauen stellen sich diese Frage mit einer gewissen Skepsis. Dabei scheint die Antwort sowohl moralisch als auch rechtlich eindeutig: Zurück in den alten Beruf, ob in Voll- oder Teilzeit.
In der Praxis stellt es sich oft anders dar. Häufig werden Frauen nach der Rückkehr mit den Vorbehalten der Kollegen und Kolleginnen konfrontiert. „Mutter sein und arbeiten? – Bist du sicher, dass du das schaffst?“ oder „Du bist jetzt Mama, da ist es mit der Karriere vorbei“.
Dass diese Sorgen um das Wohl der Mutter und des Kindes nur selten begründet sind, findet kaum Beachtung. Die zunehmende Bildungsbeteiligung der Frau und die dadurch steigende Karriereorientierung erhält nach der Geburt des ersten Kindes meist ungewollt einen Dämpfer. Das traditionelle Erwerbsmodell erscheint vielen als sicherer Hafen. Dabei kann der Wiedereinstieg ins Berufsleben leicht sein.
Eine gute Personal- und Karriereplanung kann eine Karriere mit Kind ermöglichen. Wo will ich in den nächsten drei, fünf oder zehn Jahren sein? Welche Position habe ich dann im Beruf? Welches Arbeitszeitmodell ist für mich passend und mit meinen Zielen vereinbar? Wer kümmert sich um das Kind, während ich arbeite? Sind diese Fragen beantwortet, kann mit einer zielgerichteten Personalberatung begonnen werden.
Aufgrund eines großen Portfolios von Stellen und Mandanten der Personalberatungsfirmen ist es möglich, zielgerichtet eine geeignete Position und einen geeigneten Arbeitgeber zu finden, bei dem Familie und Beruf keine Gegensätze sind.